AGB

Stornierung und Umbuchung einer Stadttour:
-Corona: Alle Tickets behalten Ihren Wert. Trotz höherer Gewalt bei einer Pandemie kommt es ausdrücklich zu keinem Verlust.
-Touren und Veranstaltungen, sind bis auf weiteres untersagt.
Maßgeblich sind die Anweisungen der Stadt Hamburg.
-Laut Maßgabe des Kabinetts der Bundesregierung vom 02.04.2020, werden Tickets in einen Wertgutschein für eine spätere Teilnahme gewandelt. Falls die Gutscheine bis zum 31.12.2021 nicht eingelöst werden, besteht ab dem Folgetag Anspruch auf Erstattung der Kosten.

-Bei einer freiwilligen Stornierung bis 6 Wochen vor Beginn, werden die Tour-Kosten auf Wunsch zu 100% erstattet oder in einen Tour-Wertgutschein umgewandelt.
Bei einer Stornierung bis 48 Std. vor Beginn oder Ausfall aufgrund höherer Gewalt, wird mit einem Tour-Wertgutschein für einen späteren Besuch in voller Höhe erstattet.
-eine Stornierung muss schriftlich erfolgen.
-Bei unangekündigtem Nichterscheinen ist die volle Gebühr zu entrichten, bzw. erfolgt keine Erstattung der bereits bezahlten Gebühr.
-Bei Gruppen-Buchungen können immer Personen ausfallen. Selbst kurzfristige Ausfälle werden voll erstattet.
-Umbuchungen auf einen anderen Termin sind immer kostenfrei möglich.
-Umwandlung einer Buchung in einen Tour-Wertgutschein ist immer kostenfrei möglich.
-Sollte ein Teilnehmer verhindert sein, kann er jederzeit eine Ersatzperson benennen, die an seiner statt an der Stadttour teilnimmt.

Allgemeine Stadttouren – Geschäftsbedingungen:
Geltungsbereich: Die folgenden allgemeinen Geschäftsbedingungen regeln das Vertragsverhältnis zwischen dem Teilnehmer an Stadttouren und der Firma „Prinz Hamburg Tours“.  Abweichende Allgemeine Geschäftsbedingungen des Teilnehmers haben keine Gültigkeit.

Anmeldung/Anmeldebestätigung:
Die Anmeldung erfolgt schriftlich per Online-Buchung, telefonisch, oder E-Mail. Die Anmeldung wird durch eine schriftliche Bestätigung der Firma „Prinz Hamburg Tours“ rechtsverbindlich. Nach § 312 b Abs. 3 Nr. 6 BGB finden die Vorschriften über Fernabsatzverträge keine Anwendung auf Verträge über die Erbringung von Dienstleistungen im Bereich der Freizeitgestaltung, wenn sich „Prinz Hamburg Tours“ bei Vertragsschluss verpflichtet, die Leistungen zu einem bestimmten Zeitpunkt oder innerhalb eines genau angegebenen Zeitraums zu erbringen. 

Teilnahmegebühren und Zahlungsbedingungen:
Durch Ausfüllen des Anmeldeformulars und anschließendem Klick auf den Button „buchen“ meldet sich der Auftragsgeber verbindlich für die Stadttour an. Nach der erfolgreichen Anmeldung sendet „Prinz Hamburg Tours“ eine Bestätigung per E-Mail an den Auftraggeber. Der auf der Internetseite ausgewiesene Betrag versteht sich inklusive der gesetzlichen Mehrwertsteuer von 19 %. Die Rechnung ist innerhalb von 7 Tagen nach Rechnungsdatum ohne Abzug zur Zahlung fällig. Erst nach der vollständigen Bezahlung des Stadttour hat der Auftraggeber einen Anspruch zur Teilnahme an der Stadttour. Bei Bezahlung vor Ort – muß der Betrag bei Tourbeginn in bar entrichtet werden.

Durchführungsänderungen :
Absage einer Stadttour. „Prinz Hamburg Tours“ behält sich vor, bei Eintreten besonderer, nicht vorhersehbarer und von „Prinz Hamburg Tours“ nicht zu vertretender Umstände, wie z.B. der Ausfall durch Erkrankung des Tourguides, die jeweilige Stadttour räumlich und/oder zeitlich zu verlegen, einen anderen Tourguide ersatzweise einzusetzen oder die Veranstaltung abzusagen oder deren Ablauf kurzfristig umzustellen. Im Fall einer zeitlichen Verlegung einer Veranstaltung können die Teilnehmer zwischen der Teilnahme an dem ersatzweise angebotenen Termin und der Rückerstattung eventuell schon überwiesener Teilnahmegebühren wählen. Im Fall der ersatzlosen Absage einer Veranstaltung werden bereits überwiesene Teilnahmegebühren erstattet. Weitergehende Ansprüche des Teilnehmers, insbesondere Schadensersatzansprüche (auch Stornogebühren für Reise oder Hotelkosten) bei Änderungen oder Absage einer Stadttour bestehen nicht, soweit „Prinz Hamburg Tours“ kein Verschulden trifft.

Haftung:
Für Unfälle während einer Stadttour übernimmt Prinz Hamburg Tours keine Haftung. Ebenso bei Verlust, Diebstahl oder Schaden von Wertgegenständen während einer Stadttour übernimmt „Prinz Hamburg Tours“ keine Haftung, soweit kein Verschulden vorliegt. Für Personenschäden während der Stadttour übernimmt „Prinz Hamburg Tours“ keine Haftung, soweit kein Verschulden vorliegt. Eine Haftung für Schäden jeglicher Art, insbesondere durch unzutreffende Inhalte und Empfehlungen, oder sonstige Unzulänglichkeiten ist ausgeschlossen, soweit kein Verschulden vorliegt. Dies gilt auch für Leistungen Dritter, die den Teilnehmern angeboten werden.

Datenschutz:
Mit der Anmeldung erklären Sie sich einverstanden, dass der Anbieter Ihre Daten und Bildrechte (Personendaten, gebuchte Anlässe, Tourfotos,  usw.) für eigene Zwecke (Werbung, Informationen über neue Angebote usw.) verwenden kann. Der Anbieter gibt Ihre Daten nicht an Dritte weiter.

Schlussbestimmung:
Für diesen Vertrag und dessen Durchführung gilt ausschließlich das Recht der Bundesrepublik Deutschland unter Ausschluss des einheitlichen UN-Kaufrechts (CISG).Von diesem Vertrag abweichende Vereinbarungen sind nur wirksam, wenn sie schriftlich vereinbart werden. Irrtümer und Änderungen bleiben vorbehalten.

§ 8 Widerrufsrecht:
Sie können Ihre Vertragserklärung innerhalb von 14 Tagen ohne Angabe von Gründen in Textform (z.B. Brief, Fax, E-Mail) oder – wenn Ihnen die Ware vor Fristablauf überlassen wird – durch Rücksendung der Ware widerrufen. Die Frist beginnt nach Erhalt dieser Erklärung in Textform, jedoch nicht vor Eingang der Ware beim Empfänger und auch nicht vor Erfüllung unserer Informationspflichten gemäß Artikel 246 § 2 in Verbindung mit§ 1 Abs. 1 und 2 EG BGB sowie unserer Pflichten gemäß § 312e Abs. 1 Satz 1 BGB in Verbindung mit Artikel 246 § 3 EG BGB. Zur Wahrung der Widerrufsfrist genügt die rechtzeitige Absendung des Widerrufs oder der Ware. Der Widerruf oder die Rücksendung der Ware sind zu richten an:

Prinz Hamburg Tours
Heiko Rauschke
Hamburger Berg 3a
20359 Hamburg

Telefon: +49 151 20600 808
Mo. bis Fr., von 10.00-18.00 Uhr

Widerrufsfolgen:
Im Falle eines wirksamen Widerrufs sind die beiderseits empfangenen Leistungen zurückzugewähren und ggf. gezogene Nutzungen (z.B. Zinsen) herauszugeben.Das Widerrufsrecht besteht nicht, wenn ein Gutschein bereits eingelöst wurde.
Ende der Widerrufsbelehrung 

Diese Website nutzt Cookies